04.jpg

Gartenkalender Frühjahr

Der Frühling kommt. Tiere können wieder leichter Nahrung finden und alles beginnt erneut zu wachsen. Um Vögel zu unterstützen, säe oder setze Pflanzen, die im Herbst leckere Früchte tragen. Säe außerdem verschiedene Blumen, die bald Schmetterlinge und Bienen anziehen.

 

Der Rasen

Bald können wir wieder mit bloßen Füßen über das Gras laufen. Aber zuerst müssen wir noch dafür sorgen, dass der Rasen gut wächst.

  • Mit einem Vertikutierrechen kannst du Moos, totes Gras und Mähreste aus dem Rasen entfernen. Auf diese Weise kann das Gras wieder atmen.
  • Dünge den Rasen ab jetzt wieder einmal im Monat.
  • Kahle Stellen müssen erneut mit Grassamen bestreut werden. Wenn die Temperatur über 5 ⁰C liegt, beginnt das Gras zu keimen und die Löcher sind schnell wieder grün.

 

Der Teich

Auch im Teich beginnt das Frühjahr. Sei sparsam bei der Fütterung deiner Fische, denn zu viel Futter verstärkt das Algenwachstum.

  • Kontrolliere die Teichpumpe, die sorgt immerhin für fließendes Wasser und Sauerstoff.
  • Netze, die du gegen fallende Blätter gespannt haben, können entfernt werden.
  • Gibt es Wasserpflanzen mit abgestorbenen Teilen? Dann nimm sie heraus, denn so verhinderst du die Übersauerung des Teichs.
  • Der Schmutz auf dem Boden muss ebenfalls weggenommen werden, aber achte dabei auf Frösche und Salamander.
  • Überprüfe auch die Filter, ob sie z.B. ausgetauscht werden müssen.
  • Und was ist mit der Wasserhärte? Der GH-Wert muss zwischen 8 und 12 liegen, der PH-Wert zwischen 7 und 8 und der KH-Wert zwischen 5 und 8.

 

Die Randbeete (Rabatte)

Du kannst loslegen. Der Frühling steht vor der Tür und die Temperaturen steigen.

  • Pflanze blühende Beetpflanzen in die Rabatte, das bringt sofort Farbe in Ihren Garten.
  • Auch Kletterpflanzen können in den Boden, sorge dafür, dass sie direkt gut befestigt und geleitet werden. Hast du eine Sorte, die nicht winterhart ist? Dann halte besser noch etwas von der Schutzfolie bereit, für den Fall, dass es noch einmal friert.
  • Der März eignet sich ebenfalls gut dazu, eine Hecke zu setzen. Es ist der ideale Zeitpunkt, da sie jetzt noch keine (oder wenige) Blätter haben. Das erhöht die Chance auf Erfolg.
  • Die Zaubernuss und die Forsythie sind Frühblüher mit schönen gelben Blüten. Oder was hälst du von den schönen Blumen einer Magnolie?
  • Entferne die Abdeckung, aber halten eine Schutzfolie / Luftpolsterfolie bereit, es könnte noch einmal frieren.
  • Mitte Mai sind die Eisheiligen, danach kannst du draußen witterungsempfindliche Pflanzen einpflanzen.
  • Es gibt viele verschiedene Sommerblumenzwiebeln, du musst entscheiden, welche du in deinem Garten haben möchtest. Jetzt ist es an der Zeit, sie zu kaufen.
  • Beginne wieder mit der Düngung der Pflanzen.
  • Du kannst diesen Monat Pollen von Stauden pflücken und sie auf einen neuen Platz verteilen. Verwende eine altmodische Mistgabel oder einen scharfen Spaten für diese Arbeit. Regnet es nicht so viel? Vergiss dann nicht, den Samen ausreichend zu gießen.
  • Achte auf Schnecken, die sind verrückt nach jungen Trieben.

 

Schneiden

Es wird Frühling, es gibt noch genug, was beschnitten werden muss, damit im Sommer alles wieder schön aussieht.

  • Schneide die Sträucher, die im Sommer blühen.
  • Hortensien mit pyramidenförmigen Blumen kannst du jetzt schneiden, wenn du das nicht tust, wird die Pflanze höher und die Blüten werden kleiner. Die Hortensien mit den kugelförmigen Blumen sind erst im nächsten Monat für einen Schnitt an der Reihe.
  • Kletterrosen stark zurückschneiden, ältere Zweige dürfen bis unten zurückgeschnitten werden, das schafft Raum für neue, junge Triebe.
  • Botanische Rosen schneidet man wieder in Form, viel muss hier nicht geschnitten werden.
  • Bei Strauchrosen schneidet man die Zweige vom Jahr davor ab.
  • Überwinterte Kübelpflanzen erhalten eine Frischekur, indem man sie stark runterschneidet.
  • Gefrorene Teile von Stauden schneidet man ab, zerkleinert die Pflanzenteile und lässt sie liegen. So hat man direkt zusätzliche Nährstoffe für den Boden.

 

Balkon und Terrasse

Es ist wieder Zeit, deinen Balkon oder deine Terrasse zu reinigen, dann kannst du ein gutes Frühstück in der warmen Morgensonne genießen.

  • Einen Eimer Seifenwasser, vielleicht ein neuer Anstrich hier und da?
  • Was hältst du von Stiefmütterchen und Primeln? Kombinieren sie mit Schneeglöckchen, blauen Träubchen, Krokussen und Narzissen. Das sorgt für eine Farbexplosion in den noch kalten Frühjahrstagen.
  • Denke voraus und pflanze auch sommerblühende Zwiebeln wie Gladiolen, Lilien, Dahlien und Anemonen in Töpfe. So kannst du sicher sein, dass du deine blühenden Blumen bis in den Herbst hinein genießen kannst.

 

Der Gemüsegarten

Wer sät, wird ernten. Mit unseren Samen hast du eine große Auswahl. In der praktischen Anleitung erfährst du, wie du beim Anlegen deines Gemüsegartens vorgehen musst.

  • Entferne alle Unkräuter und grabe den Boden gut um.
  • Verwende spezielle Gemüsegartenerde für die oberste Schicht des Gemüsegartens, so hast du einen guten Nährboden für junge Pflänzchen.
  • Beschäftige dich mit den Sorten, die du pflanzen möchtest. Jedes Gewächs stellt unterschiedliche Anforderungen an Boden und Standort. Die meisten Bohnen zum Beispiel mögen keinen frischen Stallmist.
  • Einige Pflanzen sind nützlich für die Bepflanzung, weil sie zusätzlichen Stickstoff im Boden bereitstellen, zum Beispiel Lupinen oder Klee. Lauch und viele Kohlsorten sind damit sehr zufrieden.
  • Für die meisten Samen, die du jetzt aussäen möchtest, ist es draußen noch zu kalt, aber etwas innen im Haus oder im Gewächshaus anpflanzen, das geht sehr wohl.
  • Erdbeeren, Endivien, Auberginen, Blumenkohl, Gurken, Paprika, Lauch, Rettich, Kopfsalat und Tomaten werden jetzt unter Glas ausgesät. Wenn du lieber ins Freiland aussäst, musst du noch etwas Geduld haben.
  • Die Saubohnen, Erbsen, Spinat, Zwiebeln und Karotten können bereits jetzt im Garten ausgesät werden.

 

GEMÜSEGARTENKALENDER

Mit einem Gemüsegarten beginnt man erst, wenn die Frostperiode beendet ist. Das ist normalerweise im März oder April. Wann du am besten Gemüse säst oder pflanzt, hängt von der Art des Gemüses ab. Zum Beispiel kannst du Spinat im März und April säen, Endivien erst ab Mai. Und Feldsalat kann im Juli, August oder September gesät werden. Die genauen Anpflanzmonate für junge Pflänzchen stehen auf den Etiketten und Fotokarten bei den Pflanzen.

 

 

 BILLERBECK


MO-FR 09:00-18:30 Uhr
SA 09:00-18:00 Uhr
SO 11:00-16:00 Uhr

 Ibbenbüren


MO-FR 09:00-18:30 Uhr 
SA 09:00-18:00 Uhr 
SO 11:00-16:00 Uhr

 Dülmen


MO-FR 09:00-18:30 Uhr 
SA 09:00-18:00 Uhr 
SO 11:00-16:00 Uhr

 MOUBISTRO


in Ibbenbüren

MO-SA 09:00-17:30 Uhr 
SO 11:00-15:30 Uhr

 SORTIMENT


Schönes für Haus und Garten. Blumen, Pflanzen und ganz viel mehr.

Immer informiert!

Aktuelle Angebote und die besten Gartentipps.
Melde dich zu unserem Newsletter an.

Natürlich
grün

Wir denken grün und wir bleiben grün. Das bedeutet, dass wir dir das ganze Jahr hindurch das Beste aus der Natur präsentieren. Frisch und aktuell. Das ist für Mensch und Tier gut.

Natürlich Handwerkskunst

Wir sind mit Herz und Seele mit allem verbunden, was wächst und gedeiht. Wir haben das Know-How in unseren Gartencentern und die Geschicklichkeit in unseren grünen Fingern.

Natürlich inspirierend

In unseren Gartencentern findest du Anregungen. Du kommst niemals vergeblich zu uns. Wir überraschen dich immer wieder mit neuen Produkten und frischen Ideen.

Natürlich gastfreundlich

Die Natur ist - wie auch unsere Gartencenter - für jeden da. Darum freuen wir uns auf deinen Besuch und helfen dir gerne. Direkt in unseren Gartencentern und auch online.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok