Diese botanischen Helden halten Mücken fern

Sie kennen das. Sie sitzen schön im Freien, genießen den Sonnenuntergang, dazu ein gutes Buch oder ein köstliches Glas Wein. Ihr Abend wird durch das lästige Summen und Stechen von Moskitos gestört. Sehr nervig, aber glücklicherweise haben auch Moskitos eine Schwachstelle und Ihre empfindliche Nase sorgt dafür, dass sie einige duftende Pflanzen sofort vertreiben werden.

Schön, was Pflanzen können – hier erfahren Sie, um welche botanischen Helden es sich handelt:

 

LAVENDEL

Wie die meisten Pflanzen hat der Lavendel sowohl Freunde als auch Feinde. Während ihr würziger Duft bei vielen ein beliebtes mediterranes Sommergefühl weckt, sorgt er bei Moskitos dafür, sich Ihre Beute woanders zu suchen.

 

 

KATZENKRAUT

Magst du keine Moskitos und hast du eine Katze zuhause? Dann ist Katzenminze Ihr idealer Mückenjäger. Im Gegensatz zu Mücken lieben Katzen es. Nicht zu verwechseln mit Katzengras!

 

ROSMARIN

Jeder Geschmack ist anders und das ist auch gut so! Während die meisten Menschen Rosmarin lieben, können Mücken den süßen Geruch nicht ertragen. Mögen Sie Rosmarin? Dann können Sie weiterhin Ihren französischen Kräutergarten genießen, während sich die Mücken sofort umdrehen.

 

TOMATENPFLANZE

Legen Sie ein paar Tomaten oder Blätter der Tomatenpflanze auf den Tisch und Sie werden keine Mücke sehen. Die Mücke mag Gemüse nicht sehr und der volle, süße Geruch der Tomatenpflanze findet sie viel zu intensiv.

 

 

 

MINZE

Minze wird nicht von allen geliebt. Glücklicherweise sind aber auch Mücken kein Fan des scharfen Geruchs. Mögen Sie Minze, dann fügen Sie Ihrem Cocktail einige Blätter hinzu. Übrigens: Wenn Sie Minze pflanzen wollen, setzen Sie sie immer in einen Topf. Denn die Minze wächst in alle Richtungen und das könnte Ihren anderen Pflanzen nicht immer gut gefallen.

 

TAGETES

Die fröhlichen Blumen der kleinen Tagetes erhellen nicht nur Ihren kleinen Garten oder Balkon, sie halten auch die Mücken weit fern von Ihnen. Also schnell eine besorgen!

 

ZITRONEN(MELISSE)

Ob Zitronenmelisse, Zitronengras oder Zitronengeranie: Mücken haben etwas gegen den Geruch von Zitrone. Bienen wiederum lieben den frischen Zitrusduft und sie können definitiv unsere Hilfe gebrauchen. Also, füllen Sie Ihren gesamten Außenbereich mit dem Duft von Zitrone und vertreiben Sie damit alle Mücken und begrüßen Sie die Bienen.

 

UND NOCH WAS…

Mücken lieben stehendes Wasser. Wer den Abend ohne juckende Mückenstiche verbringen möchte, der sollte nicht zu nah am Teich sitzen und regelmäßig die mit Regenwasser gefüllten Töpfe ausleeren.